Femto Lasik: Was ist das?

Femto Lasik
Femto Lasik

Viele Menschen mit einer Fehlsichtigkeit träumen von einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen. Eine Augenoperation mit dem Augenlaser verspricht hier schnelle Wirkung. Doch was heißt das eigentlich, eine Laserbehandlung oder aber Femto Lasik am Auge?

Femto Lasik, Lasik, Lasek, Eye Laser oder auch Lasik Eye. Die Behandlung mit dem Augenlaser zur Verbesserung der Sehkraft hat viele Namen und es gibt auch einige unterschiedliche Behandlungsmethoden. Die Femto Lasik ist tatsächlich eine Erweiterung des Lasik-Verfahrens. Das Wort Lasik steht als Abkürzung. Die eigentliche Bezeichnung lautet Laser-in-situ-Keratomileusis.

Wie funktioniert die Femto Lasik?

Bei der Femto Lasik handelt es sich um eine Laserbehandlung am Auge mit dem Eye Laser. Im ersten Schritt wird dabei eine dünne Hornhaut-Schicht am Auge gelöst. Dieser kleine Schnipsel wird in der Fachsprache auch Flap genannt. Im Anschluss wird die darunterliegende Hornhautschicht mit dem Augenlaser bearbeitet. Ziel der Behandlung, bei der Femto Lasik, ist es, die Brechkraft des Auges zu optimieren. Die eigentliche Anwendung mit dem Augenlaser dauert nur wenige Minuten. Dem Patienten werden dabei in der Regel keine Schmerzen zugefügt.

Nach Beendigung der Optimierung per Femto Lasik wird der Flap wieder auf das Auge geklappt. Bereits nach kurzer Zeit wächst der Flap wieder an.

Bereits unmittelbar nach der Femto Lasik kann der Patient mit einer Sehschwäche wieder besser sehen. Im besten Fall wird eine klare und scharfe Sehkraft erzielt, so dass eine Sehhilfe nicht mehr benötigt wird.

Wo liegt der Unterschied der Femto Lasik zur Lasik?

 Bei einer Lasik wird die kleine Hautschicht, die zu Beginn der Augenoperation vom Auge gelöst wird mit einem sehr feinen Hobel vom Auge gehoben. Die Femto Lasik geht hier etwas schonender vor. Sie löst auch den Flap per Augenlaser. Dieser Augenlaser wird auch als Femto-Laser bezeichnet.

Nicht immer ist die Augenoperation via Femto Lasik durchführbar. Ob eine Lasik oder Femto Lasik möglich ist, liegt auch am Grad der Sehschwäche oder ob noch andere Augenerkrankungen, wie beispielsweise eine starke Hornhautverkrümmung oder andere Krankheitsbilder vorliegen.

Doch auch bei einer Femto Lasik handelt es sich um einen operativen Eingriff. Ein Risiko bleibt daher bestehen, wie bei jedem anderen Eingriff auch.

Was heißt Femto Lasik?

Der Begriff Femto beschreibt eine Einheit. Das Wort stammt aus der Physik. Spricht man beispielsweise von einer Femto-Sekunde, so beschreibt das einen wirklich minimalen Bruchteil einer Sekunde.

  • 1 Femto-Sekunde = 0,000 000 000 000 001 Sekunden

Man könnte sagen, das Laserlicht während einer Femto Lasik wird in einer solchen Frequenz ausgestrahlt. Es legt dabei nur eine ganz geringe Distanz zurück. Das heißt also, dass mit einem Femtolaser bei der Femto Lasik sehr präzise gearbeitet werden kann. Die Augen werden bei dieser Augenoperation-Methode auch stärker geschont.

Mehr Informationen zu Augen-Lasern Kosten finden sie auch auf den folgenden Seiten.